Sonntagsausflug

Mit einigen Deutschen, einschliesslich vieler Kinder, waren wir vergangenen Sonntag unterwegs. Unser Ziel waren die Karla und Bhaja Caves in der Naehe von Lonavla, ungefaehr 60 km noerdlich von Pune.

Zuerst zu den Karla Caves: Die Anfahrt war spannend. Das letzte Stück Straße zum Parkplatz verläuft in steilen, engen Serpentinen. Dafür genügen die Fahrkünste der meisten Inder nicht. Wir blieben auf Abstand, und haben recht weit unten am Straßenrand geparkt, für die Rückfahrt war das sehr vorteilhaft.

Der Fußweg, für den man ungefähr 20 Minuten braucht, schlängelt sich zwischen Essensbuden, Souvenirständen und sonstigen Läden steil nach oben, es ist viel los.

Oben erwartet uns ein Plateau, wo ein Tempel steht, vor dem sich lange Schlangen   bilden. Daneben die große, schöne Tempelhöhle aus buddhistischer Zeit. Sie erinnert an die Höhlen von Ajanta, die wir im Juni besucht haben.

Wieder bei den Autos angekommen sind die Kinder alle quengelig, so dass wir als nächstes Ziel ein Hotel mit Restaurant ansteuern. Dort sieht alles etwas heruntergekommen und leblos aus, doch das Essen ist erstaunlich gut und gibt uns  neue Energie.

Auf der anderen Seite des Tales sind die Bhaja Caves, auch aus Buddhistischer Zeit, über 2000 Jahre alt.

Am Wasserfall auf dem Weg nach oben ist mächtig Betrieb, laute Musik dröhnt, es wird geplanscht, gespielt und auch die Hausarbeit erledigt.

Auf dem Weg nach oben werden wir noch einmal richtig nass. Der Monsun ist noch nicht vorbei…

Nach dem Abstieg gibt es am Parkplatz noch Tee für die Großen und Polo-Bonbons für die Kleine, dann gehts heim.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.